Wasserkraftanlage Ötztaler Ache
Tumpen-Habichen

Die Ötztaler Wasserkraft GmbH investiert ca. 47 Mio. Euro in die Errichtung eines neuen Wasserkraftwerks und leistet damit einen wirkungsvollen Beitrag zum Klimaschutz im Tal. Nach Fertigstellung wird die Anlage sauberen Strom aus Wasserkraft für bis zu 15.000 Haushalte in der Region erzeugen.

Die Wasserkraftanlage erstreckt sich über zwei Gemeindegebiete und ist in Form eines Ausleitungskraftwerkes konzipiert. In der Gemeinde Umhausen im Ortsgebiet Tumpen, werden aus der Ötztaler Ache bis zu 22 m3 Wasser pro Sekunde entnommen und durch einen Stollen dem Krafthaus in Tumpen zugeleitet.

Das Wasser wird nach 1100 m wieder in die Ötztaler Ache zurückgeleitet.

 

Wasserkraftanlage Ötztaler Ache
Tumpen-Habichen

LAGE

Gemeinde Umhausen – Ortsgebiet Tumpen

AUSFÜHRUNGSZEITRAUM

März 2020 – Herbst 2022

INVESTITIONSVOLUMEN

ca. 47 Millionen Euro 

LEISTUNGEN

  • Projektbegleitung
  • örtliche Bauaufsicht
  • Geologisch-geotechnische Bauaufsicht
  • Prüfstatik
  • Baustellenkoordination

TECHNISCHE DATEN

  • Nettofallhöhe von 77m
  • Leistung: 14,5 MW
  • Jahresarbeitsvermögen von 62,6 GWh
  • Turbinen: 3x Francis Spiral-Turbinen
  • Ausbauwassermengen:
    • Hauptkraftwerk – 22m3/s
    • Dotationskraftwerk – 4m3/s

AUFTRAGGEBER

Downloads

Referenzblatt