Revitalisierung KW Kelchsau Zwiesel - Langer Grund

Die Stadt Wörgl hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2025 unabhängig von fossilen Energieträgern zu sein und damit einen wesentlichen Beitrag zur Lösung der Klimaschutzproblematik zu leisten. Durch die Revitalisierung dieser Wasserkraftwerksanlage ergibt sich für die Stadtwerke Wörgl GmbH die Möglichkeit, das noch vorhandene energetische Potenzial der „Langer Grund Ache“ bestmöglich auszunutzen. Die bestehende Wasserfassung wird um eine Coanda-Feinsieb mit Schutzstäben erweitert. Das Triebwasser der geplanten Oberliegeranlage wird direkt über ein Übergabekraftwerk (Rohrturbine) energetisch genutzt und übernommen. Das bestehende Krafthaus wird nur adaptiert um den zwei neuen 4-düsigen vertikal-Pelton-Turbinen Platz zu bieten. Nach der Fertigstellung wird durch die Nutzung des energetischen Potenzials Ökostrom für rund 7.500 Haushalte erzeugt.

Revitalisierung KW Kelchsau Zwiesel - Langer Grund

Lage

Gemeinde Hopfgarten im Brixental, Kelchsau
 

Ausführungszeitraum

2013 bis dato
 

Kosten

ca. 14,9 Mio. € netto
 

Leistungen

  • Leistungskurvenermittlung
  • Gewässermonitoring
  • Vermessung
  • Machbarkeitsstudie
  • Vorprojekt
  • UVP-Feststellungsverfahren
  • Bewertung gem. Kriterienkatalog Tirol
  • Einreichplanung

Technische Daten

  • Ausbauwassermenge: 2,8 m³/s
  • Druckrohrleitung: 4.270 lfm
    •  Dimension DN1300
    •  Material GF-UP/ GFK
    •  Druckklasse PN04 / PN25
  • Bruttofallhöhe: 216,7 m
  • Nettofallhöhe: 207,6 m
  • Turbine: 4-düsige Peltonturbinen (2 Stück)
  • Jahreserzeugung: ca. 25,6 GWh
  • Versorgungsleistung: 7.500 Haushalte

Auftraggeber

Stadtwerke Wörgl GmbH

Downloads

Referenzblatt

Links

Stadtwerke Wörgl