Straßenbahnausbau Reichenauerstraße

   
Die IKB AG realisiert die Umlegung bzw. den Neubau der Infrastruktureinrichtungen im Bereich der Reichenauerstraße.
Es sollen die Abwasserbeseitigungsanlage, die Wasserversorgungsanlage, die elektrische Energieversorgung sowie die Gasversorgung aufgrund des Ausbaus der Regionalbahn in Innsbruck erneuert und umgelegt werden.
Die kompletten Gleiskörpertrassen sind weitestgehend leitungsfrei (Querungen) auszuführen.
 

Lage

Innsbruck

 

Ausführungszeitraum

November 2015 bis 2018


Leistungen

  • Ausschreibung
  • Ausführungs- /Detailplanung
  • ÖBA


Technische Daten

  • Kanalanlage
  • Stahlbeton Ei-Profil 1400/2100: 205 lfm; 1200/1800: 280 lfm; 800/1200: 15 lfm
  • Mischwasserkanal PP DN300: 90 lfm; PP DN500: 60 lfm
  • Schachtbauwerke: 37 Stk.
  • Trinkwasserleitung - Ringrohrleitung: 205 lfm
  • Versorgungswasserleitung PE DA280: 240 lfm; PE DA140: 450 lfm
  • Wasser Hausanschlussleitung: 235 lfm
  • Strom - Kabelleerrohre: ca. 1500 lfm
  • Tigas - Gasleitung PE DA315: 430 lfm; PE DA225: 60 lfm; PE DA160: 20 lfm; PE DA110: 50 lfm

 

Auftraggeber

Innsbrucker Kommunalbetriebe AG

Downloads