ABA und WVA Triendlsiedlung

   
Zweck war es, die bestehende Wasserversorgungsanlage auszubauen und die Schmutzwasserkanalisation auf den Stand der Technik zu bringen. Die Schmutzwässer werden im Projektgebiet zusammengeführt und mittels einer SW-Pumpstation bis zum Hochpunkt Rinner Bichl angehoben. Von dort werden die Abwässer über einen Freispiegelkanal bis zum Anschluss an das bestehende Schmutzwasserkanalsystem ABA Rinn abgeleitet.
Die Trinkwasserversorgung erfolgt über einen Anschluss an die Bestandsleitung im Bereich der L9 Mittelgebiergsstraße.
 

Lage

Gemeinde Rinn

 

Ausführungszeitraum

Dezember 2014 - Juni 2017


Leistungen

  • Einreichung
  • Ausschreibung
  • Ausführungsplanung
  • ÖBA

     

Technische Daten

  • Trinkwasserleitung TW - Länge: 393,80m; PE DA125 PN16
  • Schmutzwasserableitung S2/S3 - Länge: 416,93m; PP DN200
  • Pumpleitung PL - Länge: 153,75m; PE DA75 PN16
  • Konsenswassermenge: 0,52l/s

 

Auftraggeber

Gemeinde Rinn

Downloads