Gewässermonitoring

© Ingenieurbüro Eberl ZT GmbH
© Ingenieurbüro Eberl ZT GmbH
© Ingenieurbüro Eberl ZT GmbH
   
mittels Datensammler

 

Hydrologische Erhebungen dienen einerseits der Bemessung bzw. Dimensionierung von Anlagen und andererseits als Grundlage des wasserrechtlichen Genehmigungsverfahrens. Sie stellen somit einen wesentlichen Bestandteil allen wasserwirtschaftlichen und wasserbaulichen Handelns dar.

 

Im Rahmen dieser hydrologischen Erhebungen wird durch Wasserstands-, Abfluss- und Wassertemperaturmessungen das hydrologische Verhalten der Gewässer erfasst und dokumentiert.

 

Die zeitlichen Änderungen der oben angeführten Parameter werden über Datensonden aufgenommen und von einem Datenlogger gespeichert. Die Messreihen werden anschließend über einen PC ausgewertet und entsprechend evaluiert.

 

Zur Wasserstandsmessung verwenden wir eine Drucksonde. Diese bietet den Vorteil, dass sie kompakt und damit relativ einfach zu installieren ist. Zudem eignet sie sich besonders gut für Messungen bei großen Wasserstandsschwankungen.

 

Diese Messmethodik kann sowohl an Oberflächenwässern als auch an Grund- und Quellwässern angewendet werden.

 

Wir stellen Ihnen das dazu erforderliche Equipment zur Verfügung und übernehmen für Sie die Errichtung und laufende Betreuung der Messeinrichtung sowie die Auswertung der erfassten Daten.

 

 Leistungsspektrum.

 

  • Oberflächengewässer-, Grundwasser- und Quellmonitoring
  • Beweissicherung
  • Auswertung bzw. Evaluierung
  • Wasserwirtschaftliche Fachplanung, Studien und Gutachten

 

Downloads

Email